SDB und GHS-Kennzeichnung

Vereinfachen Sie die Verwaltung von Global harmonisierten System-Etiketten und Sicherheitsdatenblättern mit Deacoms umfassender ERP-Software


Unterstützung bei der Erstellung und Verwaltung
Mithilfe der umfassenden Funktionalitäten und hochgradig erfahrenen Teammitglieder von Deacom lassen sich die Erstellungs- und Verwaltungsprozesse dieser wesentlichen Anforderungen vereinfachen.


Zentralisiertes Datenmanagement
Alle Informationen, die für die Fertigstellung korrekter GHS-Etiketten und SDB nötig sind, basieren auf einer zentralen Datenquelle bzw. einem zentralen Standort, was einen schnellen Zugriff und eine akkurate Erstellung von Berichten ermöglicht. Dies gilt für alle 16 erforderlichen Abschnitte jedes SDB.


Flexible Druckmöglichkeiten
GHS-Etiketten und SDB-Formulare können auf DEACOM an verschiedenen Stellen ausgedruckt werden – sowohl vor als auch nach der Fertigstellung eines Auftrags.

Dank seiner vielen systemeigenen funktionalen Möglichkeiten ist Deacom in der Lage, sich ganz der fortwährenden Verbesserung seiner Software zu verschreiben, um das Risiko von Fehlern bei der Prozesskontrolle zu reduzieren.

Mit den Berichterstattungs- und Dokumenten-Management-Tools können Chemieherstellungsunternehmen wie Warsaw Chemical Co. SDB und GHS-Etiketten automatisch erstellen und so das Potenzial manueller Fehler eliminieren.

Deacoms SDB-Implementierungsansatz

SDB-Implementierung
1. Schritt

Der erste Schritt besteht darin, Deacoms generische SDB mit den aktuellen SDB eines Kunden zu vergleichen, da nicht alle Kunden ihre Daten auf dieselbe Weise darstellen – unabhängig von den OSHA-Anforderungen und -Richtlinien. So wird ermittelt, ob besondere Anforderungen für die Dateneingabe bezüglich des regulierten Artikels, Rohstoffs oder Fertigerzeugnisses bestehen.

SDB-Implementierung
2. Schritt

Die Anwenderfelder, Systemkonstanten und Benutzerberechnungen in DEACOM sind komplett konfigurierbar. Diese Daten werden dann für die automatische Erstellung von GHS- und SDB-Informationen verwendet, welche in der ERP-Software gespeichert werden und von dort ausgedruckt werden.

SDB-Implementierung
3. Schritt

Deacoms erfahrenes Datenkonvertierungsteam unterstützt Hersteller und Verteiler beim Datenmapping vom ursprünglichen System in die DEACOM-Datenbank. Wenn in der Datenbank keine Daten für das Mapping vorhanden sind, wird ein Importdokument bereitgestellt, in dem alle Daten mittels bestehender Prozesse definiert und importiert werden können.

Mit DEACOM werden alle GHS- und SDB-Informationen unter Verwendung von Artikelstamm-Anwenderfeldern, Systemkonstanten und Benutzerberechnungen in der Software gespeichert und gedruckt.

  • Anwenderfelder – Speichern Daten für regulierte Artikel, Rohstoffe und Fertigerzeugnisse.

  • Systemkonstanten – Werden benutzt für statische Daten und das Speichern aller Sicherheitshinweise der OSHA.

  • Benutzerberechnungen – Werden vor allem für Abschnitt 2 der SDB benutzt und berechnen das prozentuale Gewicht von Gefahrstoffen mit Klassifikationen, die wiederum für die Berechnung benutzt werden, welche Klassifikation gemäß den OSHA-Richtlinien gemeldet wird.

Erfahren Sie mehr über Deacoms ERP-Software

Batch Tickets

Batch Tickets

Erstellen, drucken und archivieren Sie FDA-konforme Batch Tickets speziell für Ihr Geschäft.

CoA-Dokumente

CoA-Dokumente

Erstellen Sie beim Versand automatisch ein CoA-Dokument mit kundenspezifischen QK-Spezifikationen.

Erstellung von Dokumenten

Erstellung von Dokumenten

Konzipieren, speichern und erstellen Sie die Dokumente, die Ihr Geschäft stützen – in einer einzigen Umgebung.

Versanddokumente

Versanddokumente

Erstellen Sie beim Versand von Bestellungen an Ihre Kunden automatisch die nötigen Dokumente.